am Jurasüdhang - 142

Das Haus liegt am Jurasüdhang mit Sicht auf die Alpen und das Mittelland. Alle Haupträume orientieren sich gegen diese Aussicht. Das Sockelgeschoss ist in Massivbauweise konzipiert und beherbergt neben den Kellerräumen und der Garage eine Einliegerwohnung. Auf dem massiven Sockel steht der zweigeschossige Holzbau mit der Hauptwohnung.

Bauweise
Hybridbauweise mit einer Gebäudehülle in Minergie Qualität ohne kontrollierte Lüftung
Gebäudetechnik
Luft-Wasser-Wärmepumpe
Bauherrschaft
Ursi Vogt und Martin Weber
Hofstrasse 10, 2544 Bettlach
Ausführung
2014